Reif für den Berg: Senioren-Tour im Roeder-Stollen

Was jüngere Besucher des Roeder-Stollens erleben, soll älteren nicht vorenthalten bleiben: Zu Fuß dem Weg des Wassers folgen, das hundert Jahre lang vier Antriebsräder unter Tage in Bewegung setzte. Drei dieser Räder sind heute noch vor Ort zu sehen. Über schmale Strecken und Treppen, durch die der Blick in die Tiefe fällt, geht es hinunter in den Berg. Vom tiefsten Punkt des Roeder-Stollens geht es – eigentlich – 25 Meter wieder nach oben. Älteren Besuchern fällt dieser Aufstieg mitunter schwer. Daher vermittelt die Senioren-Tour interessante Eindrücke, die denen einer „normalen“ Führung nicht nachstehen – allerdings wesentlich bequemer, da nur wenige Treppen auf der Strecke liegen: Ein 120 Jahre altes Kehrrad wird erläutert und ein jüngeres in Bewegung vorgeführt. Nach Absprache mit dem Grubenführer kann auch das dritte Rad besichtigt werden, bevor es über eine sanft ansteigende Strecke wieder nach über Tage geht.

Die Senioren-Tour im Roeder-Stollen ist ein Angebot für alle, die ihre Rammelsberg-Befahrung ruhiger angehen möchten, ohne auf das Wesentliche zu verzichten.

Die Tour wird nach Anmeldung – auch kurzfristig – durchgeführt.
Dauer: 75 min







Sonntags-Matinee
27.04.2014
11.00 Uhr

Vortrag: Dr. Johannes Großewinkelmann, Goslar: „Es geht wieder schräg bergauf“– Eine Dokumentation zur Wiederinbetriebnahme der Schrägförderanlage

Preis:
kostenfrei
 
Veranstaltungskalender
Weitere Infos und Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.