Regelungen ab dem 2. Mai

Ab Montag, dem 2, Mai, entfällt die 3G-Regel für den Besuch in unserem Haus. Zur Sicherheit von Ihnen als unseren Gästen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestehen wir weiterhin auf mindestens das Tragen einer medizinischen Maske, auch unter Tage. FFP2-Masken sind dann keine Pflicht mehr, aber natürlich weiterhin die beste Option. 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt am Weltkulturerbe Rammelsberg.

Weiterführung der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie im Welterbe im Harz

Stand: 31.03.2022

Zahlreiche kulturelle Einrichtungen im Welterbe im Harz werden die derzeit bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie bis zunächst 30. April beibehalten. Dies bezieht sich sowohl auf die Zutrittsregelung unter 3G-Voraussetzung als auch auf die Pflicht des Tragens einer FFP2 Maske im regulären Besucherbetrieb.

Obwohl die Zahlen hoch sind, fallen die meisten Beschränkungen seitens des Bundes und der Länder Anfang April weg. Arbeitgebern und öffentlichen Einrichtungen wie Museen ist es jedoch gestattet nach eigener Einschätzung der Gefährdungssituation Corona-Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

„Trotz Lockerung der Maßnahmen seitens der Bundesregierung, betrachten wir es als erforderlich, einige Regelungen zur Eindämmung der Coronapandemie weiterzuführen. Mit Maskenpflicht und Zugangskontrolle in Bezug auf die 3G-Regel ist es uns gelungen, in den Museen sowohl unter den Mitarbeitenden als auch unseren Gästen die Infektionsfälle sehr gering zu halten. Aufgrund dieses „Erfolges“ und der derzeit allgemein sehr hohen Infektionszahlen sehen wir uns veranlasst, unsere bisherige Handlungsweise beizubehalten,“ äußert sich Gerhard Lenz, Direktor der Stiftung Welterbe im Harz, zu der Entscheidung.

Nach gemeinsamer Beratung mit den Betreibern der Einrichtungen, hat man sich zu einer geschlossenen Handlungsweise entschieden. In Goslar bezieht sich die Entscheidung auf die Kaiserpfalz, das Zinnfigurenmuseum, den Kulturmarktplatz mit Goslarer Museum und Stadtbibliothek. Darüber hinaus beteiligen sich das Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld, das Besucherbergwerk 19-Lachter-Stollen in Wildemann, das Bergbaumuseum Schachtanlage Knesebeck in Bad Grund, das Bergwerksmuseum und Erlebniszentrum Grube Samson in Sankt Andreasberg sowie das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried.

Über ein weiteres Vorgehen nach Ablauf des Monats April wird zeitnah beraten und informiert.

Stand: 04.03.2022

Aufgrund der Aktualisierung der Corona-Verordnung gelten ab Freitag, dem 04.03.2022, folgende Bedingungen beim Besuch unserer Einrichtung:

  • unveränderte FFP2-Maskenpflicht (Ausnahme stellen Kinder dar – wie bislang)
  • Gäste dürfen unter Bedingungen der 3G-Regel das Museum besuchen. Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden.
  • es sind -unter Wahrung der nötigen FFP2-Maskenpflicht- für Besuchende keine Abstände mehr einzuhalten, sodass auch die Gruppengrößen wieder vollausgelastet werden können
  • zudem ist die Besucherzahl nicht mehr auf die verschriftlichten 70% begrenzt
  • die Kontaktnachverfolgung über die LucaApp ist beendet
  • ein QR-Code der CoronaWarnApp hängt gut sichtbar am Eingang
  • Besuchende haben keine Pflicht die CoronaWarnApp zur Kontaktnachverfolgung zu nutzen, das Angebot besteht allerdings

Bitte beachten Sie, dass das Sichtfeld von Brillenträgerinnen und Brillenträger in Kombination mit dem Mund- / Nasenschutz bei der Führung durch den Roeder-Stollen stark beeinträchtigt wird. Wenn Sie auf Ihre Brille nicht verzichten können, bitten wir Sie, auf die Führung mit der Grubenbahn auszuweichen.

Haben Sie Verständnis dafür, dass die Führungen zurzeit nur auf Deutsch angeboten werden können.

Das Museumsrestaurant Casino Rammelsberg hat angepasste Öffnungszeiten: Geöffnet mittwochs bis sonntags von 11.30 bis 16.00 Uhr.

Trotz dieser weiterhin notwendigen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, tun wir alles, um Ihnen ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sagen Glückauf!

Der Besucherservice ist wie folgt zu erreichen:

Weltkulturerbe Rammelsberg
Tel.: 05321 7500
Mail: info@rammelsberg.de