Piwik Besucheranalyse

ZEICHENWORKSHOPS

Das WeltErbe auf Papier - Zeichnen wie Calvelli

Das WELTKULTURERBE RAMMELSBERG zeigt zurzeit die Ausstellung "WeltErbeBilder" des großartigen Kölner Industriemalers Alexander Calvelli. Der Rammelsberg und seine Geschichte(n) haben schon viele Künstler gereizt. Sei es den Verpackungskünstler Christo, der den letzten Förderwagen verhüllte oder John Chamberlain, der die Sage vom Ritter Ramm in eine Skulptur umsetzte.

Beschäftigt man sich einmal genauer mit den Bildern Calvellis, so erkennt man, dass die Perspektive hier eine besondere Rolle spielt. Ob es sich um Häuserschluchten, Maschinenanordnungen oder Wasserräder handelt, in fast jedem seiner Werke ist die perspektivische Darstellung ein zentrales Element.

Dieses Thema wird Inhalt des ersten Tagesworkshops am Rammelsberg sein. (Hobby-)Künstler und Zeicheninteressierte erforschen zunächst die Herangehensweise des Künstlers, um anschließend selbst den Bleistift zu spitzen. Unter fachkundiger Anleitung entwickeln sie so – am authentischen Ort - ihre eigene Perspektive auf das Welterbe.

Workshop 1: 21.9.19
Dauer: 11.00 - 18.00 Uhr (inkl. Mittagspause)
Material: bitte Bleistift, Anspitzer, Papier, Lineal und Radiergummi mitbringen
Schwierigkeit: für Anfänger und leicht Fortgeschrittene geeignet, ab 14 Jahre
Kosten: 45,00 € / 38,00 € (erm.)
Anmeldung: bis 18.9.19 (05321) 750-122 oder info@rammelsbergSchreiben Sie mir.de

Die fotorealistischen Bilder offenbaren dem Betrachter Ansichten auf das Welterbe im Harz jedoch nicht nur aus ungewöhnlichen Perspektiven. Was hebt der Künstler ins Licht und was liegt im Schatten? Eine ebenso spannende Facette in der Kunst Calvellis und genau die Frage, die sich die angehenden Künstler in dem zweiten Tagesworkshop stellen werden. Nach einer theoretischen Einführung haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung das Welterbe am Rammelsberg direkt vor Ort in "das richtige Licht" zu rücken.

Workshop 2: 5.10.19
Dauer: 11.00 - 18.00 Uhr (inkl. Mittagspause)
Material: wird gestellt
Schwierigkeit: für Anfänger und leicht Fortgeschrittene geeignet, ab 14 J.
Kosten: 45,00 € / 38,00 € (erm.)
Anmeldung: bis 25.9.19 unter (05321) 750-122 oder info@rammelsbergSchreiben Sie mir.de

Die Workshops können unabhängig voneinander gebucht werden.

 


MULTIMEDIASERIE

Wir Welterben

"Wir Welterben" heißt die aktuelle Themenserie, die die Goslarsche Zeitung seit dem 28. August in der Print-Ausgabe präsentiert. Eine Besonderheit dieser Serie ist, dass zu jedem Artikel ein Video gedreht wurde, welches auf www.goslarsche-zeitung.de von der Redaktion parallel zum jeweiligen Zeitungsartikel veröffentlicht wird. Schauen Sie mal rein, auch ohne E-Paper Abonnement sind die Videos für alle Interessierten zugänglich. Sie erfahren spannende Facts über IHR Welterbe, sei es über den Goslarer "Hausberg", die Altstadt von Goslar oder die Oberharzer Wasserwirtschaft. Viel Spaß!




SONNTAGSFÜHRUNG

Zwischen Tradition und Moderne - Die Architektur des Rammelsberges

Am Rammelsberg befinden sich einige der ältesten Denkmale des deutschen Bergbaus sowie ein in dieser Vollständigkeit einzigartiges Ensemble an Tagesanlagen. Der größte Teil des übertägigen Bergwerkskomplexes ist im 20. Jahrhundert, in den 1930er Jahren errichtet worden. Architektonischer und sichtbarer Mittelpunkt der Übertageanlagen ist die in den Berghang gebaute Erzaufbereitungsanlage mit ihren übereinander angeordneten Baukörpern. Die Verblendung von Teilen der Fassade mit Natursteinen und Holz verleiht der Industrieanlage ihr harztypisches Aussehen. Hinter der Fassade verbirgt sich eine Architektur aus Stahl und Beton, die als „klassische Moderne“ bezeichnet wird.

In der Architekturführung sollen die sinnlichen Eindrücke der Besucher bei der Betrachtung, aber auch beim Betreten der Gebäude als Ausgangspunkt genutzt werden. Von hier aus werden Fragen zu den gestalterischen und historischen Hintergründen der Gebäude gestellt? Wie und warum wurden bestimmte Sichtachsen für die monumentalen Gebäude der Erzaufbereitungsanlage des Erzbergwerkes gewählt? Welche Macht haben Eingangsräume, wie die Lohnhalle? Können Industriebauten prachtvoll sein? 

Ort: Weltkulturerbe Rammelsberg – Museum & Besucherbergwerk, Bergtal 19, 38640 Goslar
Termine: 7. Juli, 4. August, 1. September, 6. Oktober, 11. November
Start: 11 Uhr Museumskasse
Dauer: 1,5 Std.
Anmeldung: nicht erforderlich



Keine Nachrichten verfügbar.