UNESCO Logo

Tag des offenen Denkmals 10. September 2017

Am Tag des offenen Denkmals finden überall im Welterbe besondere Veranstaltungen statt. Der Rammelsberg bietet seinen Besuchern ein vielfältiges Programm: 11.00 und 13.30 Uhr - „Von der Pracht zur Macht – Die Architektur des Erzbergwerkes Rammelsberg“ Betrachtungen von Architektur und Planunterlagen der Übertageanlagen der Architekten Schupp und Kremmer. 12.30 und 15.00 Uhr - Ausgerichten von der Arbeitsstelle Montanarchäologie des NLD werden in dieser archäologischen Führung besondere Funde in der Sonderausstellung präsentiert und anschließend die Grabungsstelle am Alten Lager besichtigt. 12.00-15.00 Uhr - Die ehrenamtlich am Rammelsberg tätige Arbeitsgemeinschaft Restaurierung und Mitglieder des 2016 gegründeten Rammelsberger Vereins zur Erhaltung von Kulturgut e. V. präsentieren dieselgetriebene Fahrzeuge aus der Sammlung des Weltkulturerbes Rammelsberg mit einem besonderen Highlight: Um 13 Uhr wird der Fahrlader LF8, ein Fabrikat der Gutehoffnungshütte (GHH), nach 15 Jahren Stillstand wieder in Betrieb genommen. Die Möglichkeit Erfrischungen und Leckerereien zu sich zu nehmen, bietet in bewährter Manier das Casino Rammelsberg.

Hinweis: Die Personenzahl für die Sonderführungen ist begrenzt, wir bitten um vorherige Anmeldung unter info@rammelsberg.de oder 05321-750122. Der Eintritt zu den Sonderführungen ist frei!

Weiterhin wird ein Familienprogramm an der Kaiserpfalz in Zusammenarbeit mit dem Museumsverein Goslar organisiert. „Geheimnisvolle Farben – Die goldene Kaiserbibel“
Was? Experimente, Schrift und Buchmalerei
Wo? Kaiserpfalz Goslar
Wann? Sonntag der 10. September von 11.00-17.00 Uhr Start zu jeder vollen Stunde!
Wer? Familienprogramm für alle Altersstufen, ohne Voranmeldung und kostenfrei
Wie? Wir arbeiten mit ganz besonderen Materialien, zum Beispiel mit Ocker und Gold aus dem berühmten Erzbergwerk der Stadt, dem Rammelsberg. Wir nutzen weitere Farbpigmente (selbstverständlich ungiftig!), stellen eigene Farben her und malen mit ihnen. Außerdem lernen wir wie man Tinte selbst herstellt und damit schreibt. Am Ende entsteht ein eigenes kleines Kunstwerk das jeder mit nach Hause nehmen kann. Vorab begutachten wir die berühmte Goslarer Kaiserbibel, die von der Universität in Uppsala, Schweden, zum 1000. Geburtstag Kaiser Heinrich III nach Goslar ausgeliehen wurde. Wir erfahren, wie dieses wertvolle Buch entstanden ist und wer es gemacht hat.