"Orte der Arbeit" - Gemälde und Graphiken aus der Sammlung Prof. Dr. Volkmar Neubert

15. März bis 8. November

Die Sonderausstellung gibt einen umfangreichen Einblick in die Sammlung Prof. Dr. Volkmar Neubert aus Clausthal-Zellerfeld. Durch verschiedene Epochen und Stile vermittelt diese eindrucksvolle Sammlung einzigartige Abbildungen von Industrieanlagen und der menschlichen Arbeit. Präsentiert werden die Bilder in den ehemaligen Eindickern der Rammelsberger Erzaufbereitungsanlage, einem authentischen Ort der Arbeit. Dort bilden sie einen ausdrucksstarken Kontrast zwischen der Sicht eines Künstlers auf die Arbeit und der realen Arbeitsatmosphäre in einer Industrieanlage.

Die für den 15. März 2020, 11.00 Uhr, geplante Eröffnung der Ausstellung musste leider aus aktuellem Anlass ausfallen. Mit der Wiedereröffnung des Museums am 13. Mai ist auch die Ausstellung eröffnet.

Finissage: 8. November 2020, 11.00 Uhr