UNESCO Logo

Der Rammelsberg ist als barrierefreier Ort für Menschen mit Gehbehinderung geprüft und zertifiziert.
Obwohl es sich bei dem Museum und Besucherbergwerk um die Anlagen des ehemaligen Erzbergwerkes Rammelsberg handelt, welche naturgemäß für Menschen mit Beeinträchtigungen schwer in Gänze erreichbar scheinen, sind bereits ca. 70% der für Besucher zugänglichen Bereiche barrierefrei bzw. rollstuhlgerecht ausgelegt. Im Einzelnen sind das folgende Bereiche:

über Tage:

- drei Sonderparkplätze in direkter Nähe des Tors der Werkstrasse und ein separater Eingang am Tor am oberen Ende der Werkstrasse mit einer Gegensprechanlage
- eine behindertengerechteToilette in der Lohnhalle
- einen Fahrstuhl im dreistöckigen barrierefreien Dauerausstellungsgebäude Haus M (bei Bedarf mit Begleitung durch Besucherbetreuer des Hauses nutzbar)
- das Haus hält drei Rollstühle für ältere und gehbehinderte Besucher vor, einfach an der Kasse danach fragen
- der gesamte Bereich des Museumsrestaurants ist rollstuhlgerecht
- der Sonderausstellungsbereich im Museumshaus Aufbereitung ist aufgrund der baulichen Substanz (ehemalige Industrieanlage) zu ca. 50 % barrierefrei
- die Fahrt mit dem Schrägaufzug ist für Gäste im Rollstuhl geeignet
- weiterhin sind die Veranstaltungsbereiche (ehemalige Schlosserei und Schmiede) rollstuhlgerecht und mit einer behindertengerechten Toilette ausgestattet

unter Tage:

die Führung "Mit der Grubenbahn vor Ort: Bergabu im 20. Jahrhundert" ist für Rollstuhlfahrer geignet. Im Einsatz ist hier ein durch das Haus eigens konzipierter und umgebauter Grubenbahnwagen, in dem zwei Rollfahrer und eine Begleitperson unter Tage einfahren können. Der untertägige Bereich, der bei dieser Führung besucht wird, ist ebenfalls rollstuhlgerecht.