Piwik Besucheranalyse

Publikationen des Weltkulturerbe Rammelsberg (nach Erscheinungsdatum)

Johannes Großewinkelmann, R. Siegemund, Es geht (schräg) bergauf. Die Schrägförderanlage des Weltkulturerbes Erzbergwerk Rammelsberg, in: Industriekultur, 2.2011, S. 30 – 33.

Johannes Großewinkelmann
Impulsreferat auf der Tagung „Industriekultur und urbaner Transformationsprozess“ am 27. Juni 2011 Zeche Zollverein in Essen
Thema: Industriekultur authentisch vermitteln – am Beispiel der Wiederinbetrieb-nahme der Schrägförderanlage des Weltkulturerbes Erzbergwerk Rammelsberg in Goslar. https://docplayer.org/29002102-Dr-johannes-grossewinkelmann-kurator-am-weltkulturerbe-erzbergwerk-rammelsberg-goslar.html

Johannes Großewinkelmann, D. Bodenstab, U. de Bortoli, R. Siegemund,  Die technische Wiederinbetriebnahme der Schrägförderanlage Rammelsberg. In: 12. Altbergbau-Kolloqiuum 8. bis 10. November 2012, Essen 2012, S. 13 – 24.

Johannes Großewinkelmann, Care of industrial and technical collections. In: James Douet (Ed.) Industrial Heritage Re-tooled. The TICCIH guide to Industrial Heritage Conservation, Lancaster 2012, S. 188 – 194.

Johannes Großewinkelmann, “Das Objekt am authentischen Ort” – Aspekte der Sammlungsentwicklung am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Museumskunde, Bd. 78, 2/13, S. 88 – 94.

Johannes Großewinkelmann, Weltkulturerbe – Industriemuseum - Heimatmuseum.: Perspektiven der Sammlungsarbeit am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Mitteilungsblatt Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V., Nr. 75, Juli 2014, S. 78 -84.

Johannes Großewinkelmann, Ulrich Fischer-Hirchert, „In einem anderen Licht“ – Zur geplanten Erneuerung der Lichttechnik am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Goslarer Bergkalender 2015, 397. Jahrgang, S- 37 – 41.

Johannes Großewinkelmann, „Mo(nu)ment-Aufnahme !“ Fotografien aus dem Westharzer Bergbau 1875 – 1989. Sonderausstellung am Weltkulturerbe Rammelsberg 16. April bis 1. November 2015. In: Der Anschnitt 67, 2015, H. 4 – 5, S. 167 -172.

Johannes Großewinkelmann, „Kann denn Fahren Sünde sein?“ Denkmalschutz zwischen Stilllegung, Restaurierung und Marketing am Beispiel der Wiederinbetriebnahme der Schrägförderanlage des Weltkulturerbes Rammelsberg. In: Landeshauptstadt Dresden, Geschäftsbereich Kultur, Amt für Kultur und Denkmalschutz (Hg.), In Guter Gesellschaft ? Die Rolle der Denkmalpflege in Stadtmarketing und Tourismus, Dresden 2015, S. 80 – 85.

Martin Wetzel, Welterbe im Blick. Weltkulturerbe Rammelsberg, in: Fagus-GreCon-Report, [Alfeld] 2015, S. 71

Johannes Großewinkelmann, „Mo(nu)ment-Aufnahme !“ Fotografien aus dem Westharzer Bergbau 1875 – 1989. In: Goslarer Bergkalender 2016, 398 Jg., S. 91 – 96.

Johannes Großewinkelmann, Frühe Fotografien aus dem Harzer Erzbergbau. In: Industriekultur 1.16, S. 40 – 41.

Johannes Großewinkelmann, Erz für Hitlers Wahn – Aspekte nationalsozialistischer Industriepolitik in den Besucherführungen am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Unser Harz, 11 (2016), S. 207 – 217.

Johannes Großewinkelmann, Sie sind flach, groß, laut, rostig und stinken. Historische Fahrlader als sachliche Quellen zur Erforschung und Vermittlung neuerer Bergbaugeschichte am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: bergbau 12/2016, S. 554 – 558.

Martin Wetzel, Wilhelm Bornhardt -Transferprozess vom aktiven zum vermittelten Bergbau, in: „Je n’ai qu’um copiste francais“ Persönlichkeiten im  Harzer Bergbau. Vorträge aus dem Kolloquium am 25. Juni in Clausthal-Zellerfeld, hrsg. von Oliver Langefeld und Gerhard Lenz, Clausthal-Zellerfeld 2016,  S. 251 - 263

Johannes Großewinkelmann, F. W. Luppold, Klaus Stedingk, u.a., Kurzexkursion Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Heinz-Gerd Röhling, Henning Zellmer (Hgg.), Von der „Klassischen Quadratmeile“ bis ins 21. Jahrhundert – die gesellschaftliche Relevanz von Geotopen im Wandel der Zeit, Stuttgart 2017, S. 121 – 142. (ISBN 978-3-510-49238-1) 

Johannes Großewinkelmann, Erinnerungskultur als Sammlungsaufgabe im Weltkulturerbe. In: Goslarer Bergkalender 2017, 399 Jg. S- 69 – 75.

Johannes Großewinkelmann, Ein Vierteljahrhundert Weltkulturerbe – 25 Jahre Denkmalvermittlung. In: Unser Harz, 8 (2017), S. 156 – 157.

Johannes Großewinkelmann, Suchbewegungen ! Vom Foto des Objektes zum Objektfoto. In: Irene Ziehe, Ulrich Hägele (Hrsg.), Eine Fotografie. Über die transdisziplinären Möglichkeiten der Bildforschung, Münster 2017, S. 277 – 288. 

Johannes Großewinkelmann, „Denn Sie können nicht wissen, was gesammelt werden soll!“ Über den Einfluss der zeitgemäßen Interpretation auf die Sammlung von Kulturgut. In: Weltkulturerbe Rammelsberg (Hg.) Montanregion als historisches Erbe. Reflexionen und Ausblicke, Goslar 2017, S. 97 – 98.

Johannes Großewinkelmann, Das Objekt am authentischen Ort - Sammlung des Weltkulturerbes Rammelsberg. www.geschichtsvereingoslar.de/vortrags-archiv.html

Martin Wetzel, 25 Jahre Welterbe im Harz. Der Wandel des Erscheinungsbildes des Rammelsberges, Goslarer Bergkalender 2017, Goslar 2016, S. 40 – 43

Martin Wetzel, Welterbe und Raum, in: Weltkulturerbe Rammelsberg (Hg.) Montanregion als historisches Erbe. Reflexionen und Ausblicke; Goslar 2017, S. 45 - 46

Martin Wetzel, Der 14. Dezember 1992 und seine Folgen für die Stadt, Goslarer Bergkalender 2018, Goslar 2017 , S. 55 - 57

Martin Wetzel,”Reisen für Alle” based on the example of the Museum and Visitors mine of Rammelsberg, part of the UNESCO World Heritage site Mines of Rammelsberg, Historic Town of Goslar and Upper Harz Water Management System, in: Communicating World Heritage. A Guide for World Heritage Information Centres, published by German Commission for UNESCO, Bonn 2018, S. 46 - 47

Martin Wetzel, „Reisen für Alle“ am Beispiel des „Weltkulturerbes Rammelsberg Museum und Besucherbergwerk“, Teil das UNESCO Welterbes „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“, in: Welterbe vermitteln.
Handreichung zu Informationszentren im Welterbe; hrsg. von der Deutschen UNESCO-Kommission, Bonn 2018, S. 46 - 47