Piwik Besucheranalyse

Aktionsführung für Schüler der Klassen 9.-12. Klasse

Die Führung beginnt mit dem Besuch der Klauskapelle in Goslars Altstadt. Hier fanden von 1537-1876 vor Schichtbeginn die Betstunden der Rammelsberger Bergleute statt. Die Zitate auf den Kirchenbänken belegen eindrucksvoll die besonderen Lebensumstände eines Bergmannes und die Gefahr, in der er tagtäglich schwebte. Aber die Rammelsberger Bergleute waren wahrscheinlich die ersten in Deutschland, die sich und ihre Hinterbliebenen sozial absicherten. Hier liegt der Ursprung der späteren Knappschaften und der deutschen und europäischen Sozialversicherung.

Nachdem das Gebet gesprochen wurde, führt der Arbeitsweg vorbei an den Bergmannshäusern aus dem späten 19. bis frühen 20. Jahrhunderts. Am Arbeitsplatz der Bergleute angekommen, geht es entweder mit der Grubenbahn (20. Jh.) in den Berg oder zu Fuß in den 200 Jahre alten Roeder-Stollen.