Piwik Besucheranalyse

Zu Beginn der Führung lassen die Berglehrlinge das Geburtstagskind hochleben. Nachdem es echte Bergmannskleidung angezogen hat, geht es mit der Grubenbahn ab in den Berg. Die erste Schicht fängt an und die praktische Ausbildung beginnt. Dann darf das Geburtstagskind am Förderkorb den „Anschläger“ spielen und danach werden direkt vor Ort erst einmal alle Berglehrlinge zur Arbeit eingeteilt. Man kann zum Beispiel mit einem echten Bohrhammer bohren, sprengen (keine Angst, ist nur eine Simulation), einen richtigen Schrapper bedienen und Erz laden. Alle können selbst ausprobieren, wie schwer das Erz ist. Nach dem Ausfahren gibt es noch eine theoretische Prüfung, bei der bergmännische Gegenstände sortiert werden müssen. Natürlich erhält jeder Berglehrling seinen Lohn am Ende der Schicht. Den kann er selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Alter: 8-14 Jahre Anzahl: höchstens 15 Personen
Dauer: 1,5 Std. Preis: 82,50 €, inklusive Geburtstagsblatt und besonderer Überraschung für jeden Geburtstagsgast