Piwik Besucheranalyse

Publikationen des Weltkulturerbe Rammelsberg (nach Erscheinungsdatum)

Johannes Großewinkelmann, R. Siegemund, Es geht (schräg) bergauf. Die Schrägförderanlage des Weltkulturerbes Erzbergwerk Rammelsberg, in: Industriekultur, 2.2011, S. 30 – 33.

Johannes Großewinkelmann
Impulsreferat auf der Tagung „Industriekultur und urbaner Transformationsprozess“ am 27. Juni 2011 Zeche Zollverein in Essen
Thema: Industriekultur authentisch vermitteln – am Beispiel der Wiederinbetrieb-nahme der Schrägförderanlage des Weltkulturerbes Erzbergwerk Rammelsberg in Goslar. https://docplayer.org/29002102-Dr-johannes-grossewinkelmann-kurator-am-weltkulturerbe-erzbergwerk-rammelsberg-goslar.html

Johannes Großewinkelmann, D. Bodenstab, U. de Bortoli, R. Siegemund,  Die technische Wiederinbetriebnahme der Schrägförderanlage Rammelsberg. In: 12. Altbergbau-Kolloqiuum 8. bis 10. November 2012, Essen 2012, S. 13 – 24.

Johannes Großewinkelmann, Care of industrial and technical collections. In: James Douet (Ed.) Industrial Heritage Re-tooled. The TICCIH guide to Industrial Heritage Conservation, Lancaster 2012, S. 188 – 194.

Johannes Großewinkelmann, “Das Objekt am authentischen Ort” – Aspekte der Sammlungsentwicklung am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Museumskunde, Bd. 78, 2/13, S. 88 – 94.

Johannes Großewinkelmann, Weltkulturerbe – Industriemuseum - Heimatmuseum.: Perspektiven der Sammlungsarbeit am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Mitteilungsblatt Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V., Nr. 75, Juli 2014, S. 78 -84.

Johannes Großewinkelmann, Ulrich Fischer-Hirchert, „In einem anderen Licht“ – Zur geplanten Erneuerung der Lichttechnik am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Goslarer Bergkalender 2015, 397. Jahrgang, S- 37 – 41.

Johannes Großewinkelmann, „Mo(nu)ment-Aufnahme !“ Fotografien aus dem Westharzer Bergbau 1875 – 1989. Sonderausstellung am Weltkulturerbe Rammelsberg 16. April bis 1. November 2015. In: Der Anschnitt 67, 2015, H. 4 – 5, S. 167 -172.

Johannes Großewinkelmann, „Kann denn Fahren Sünde sein?“ Denkmalschutz zwischen Stilllegung, Restaurierung und Marketing am Beispiel der Wiederinbetriebnahme der Schrägförderanlage des Weltkulturerbes Rammelsberg. In: Landeshauptstadt Dresden, Geschäftsbereich Kultur, Amt für Kultur und Denkmalschutz (Hg.), In Guter Gesellschaft ? Die Rolle der Denkmalpflege in Stadtmarketing und Tourismus, Dresden 2015, S. 80 – 85.

Johannes Großewinkelmann, „Mo(nu)ment-Aufnahme !“ Fotografien aus dem Westharzer Bergbau 1875 – 1989. In: Goslarer Bergkalender 2016, 398 Jg., S. 91 – 96.

Johannes Großewinkelmann, Frühe Fotografien aus dem Harzer Erzbergbau. In: Industriekultur 1.16, S. 40 – 41.

Johannes Großewinkelmann, Erz für Hitlers Wahn – Aspekte nationalsozialistischer Industriepolitik in den Besucherführungen am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Unser Harz, 11 (2016), S. 207 – 217.

Johannes Großewinkelmann, Sie sind flach, groß, laut, rostig und stinken. Historische Fahrlader als sachliche Quellen zur Erforschung und Vermittlung neuerer Bergbaugeschichte am Weltkulturerbe Rammelsberg. In: bergbau 12/2016, S. 554 – 558.

Martin Wetzel, Wilhelm Bornhardt -Transferprozess vom aktiven zum vermittelten Bergbau, in: „Je n’ai qu’um copiste francais“ Persönlichkeiten im  Harzer Bergbau. Vorträge aus dem Kolloquium am 25. Juni in Clausthal-Zellerfeld, hrsg. von Oliver Langefeld und Gerhard Lenz, Clausthal-Zellerfeld 2016,  S. 251 - 263

Johannes Großewinkelmann, F. W. Luppold, Klaus Stedingk, u.a., Kurzexkursion Weltkulturerbe Rammelsberg. In: Heinz-Gerd Röhling, Henning Zellmer (Hgg.), Von der „Klassischen Quadratmeile“ bis ins 21. Jahrhundert – die gesellschaftliche Relevanz von Geotopen im Wandel der Zeit, Stuttgart 2017, S. 121 – 142. (ISBN 978-3-510-49238-1) 

Johannes Großewinkelmann, Erinnerungskultur als Sammlungsaufgabe im Weltkulturerbe. In: Goslarer Bergkalender 2017, 399 Jg. S- 69 – 75.

Johannes Großewinkelmann, Ein Vierteljahrhundert Weltkulturerbe – 25 Jahre Denkmalvermittlung. In: Unser Harz, 8 (2017), S. 156 – 157.

Johannes Großewinkelmann, Suchbewegungen ! Vom Foto des Objektes zum Objektfoto. In: Irene Ziehe, Ulrich Hägele (Hrsg.), Eine Fotografie. Über die transdisziplinären Möglichkeiten der Bildforschung, Münster 2017, S. 277 – 288. 

Johannes Großewinkelmann, „Denn Sie können nicht wissen, was gesammelt werden soll!“ Über den Einfluss der zeitgemäßen Interpretation auf die Sammlung von Kulturgut. In: Weltkulturerbe Rammelsberg (Hg.) Montanregion als historisches Erbe. Reflexionen und Ausblicke, Goslar 2017, S. 97 – 98.

Johannes Großewinkelmann, Das Objekt am authentischen Ort - Sammlung des Weltkulturerbes Rammelsberg. www.geschichtsvereingoslar.de/vortrags-archiv.html

Martin Wetzel, 25 Jahre Welterbe im Harz. Der Wandel des Erscheinungsbildes des Rammelsberges, Goslarer Bergkalender 2017, Goslar 2016, S. 40 – 43

Martin Wetzel, Welterbe und Raum, in: Weltkulturerbe Rammelsberg (Hg.) Montanregion als historisches Erbe. Reflexionen und Ausblicke; Goslar 2017, S. 45 - 46

Martin Wetzel, Der 14. Dezember 1992 und seine Folgen für die Stadt, Goslarer Bergkalender 2018, Goslar 2017 , S. 55 - 57

Martin Wetzel, „Reisen für Alle“ am Beispiel des „Weltkulturerbes Rammelsberg Museum und Besucherbergwerk“, Teil das UNESCO Welterbes „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“, in: Welterbe vermitteln.
Handreichung zu Informationszentren im Welterbe; hrsg. von der Deutschen UNESCO-Kommission, Bonn 2018, S. 46 - 47