Piwik Besucheranalyse

Begeben Sie sich auf dieser Führung in die jüngste Geschichte des Erzbergwerk Rammelsberg und sehen Sie originale Bergbaumaschinen im Einsatz. Der Einsatz solcher Maschinen veränderte die Arbeit der Bergleute grundlegend; hart blieb sie dennoch. Mit der Grubenbahn gelangen Sie wie die Bergleute in den Berg. Im Anschluss an die knapp fünfminütige Fahrt erläutert Ihnen Ihr Grubenführer – unterstützt von den unterschiedlichsten Maschinen – die wichtigsten Tätigkeiten der Bergleute in der Endphase des Rammelsberger Bergbaus.    

Durch unseren umgebauten Grubenwagen – das „Rolli-Mobil“ – können bis zu zwei Besucher mit eingeschränkter Mobilität bzw. Rollstühlen an dieser untertägigen Führung teilnehmen.

Die Führungen finden täglich von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr jeweils zur halben Stunde statt.

Es ist keine Anmeldung erforderlich, in der Feriensaison empfehlen wir aufgrund des größeren Besucherandrangs jedoch eine telefonische Reservierung, da die Gruppengröße auf max. 25 Teilnehmer beschränkt ist. Tipps und Empfehlungen: Untertage herrscht eine konstante Temperatur von 12°C und es tropft an einigen Stellen, daher empfehlen wir festes Schuhwerk! Nicht alle Führungen sind für Kleinkinder geeignet. Kinder unter vier Jahren können bei untertägigen Führungen nicht teilnehmen. Für vier- bis sechsjährige Kinder kann es zu kurzzeitigen Lärmbeeinträchtigungen kommen. Bitte erkundigen Sie sich beim Besucherservice oder vorab in unserem Buchungsbüro.

Führungsdauer: 1 Stunde

Mit der Grubenbahn älter werden:
„Kindergeburtstage” am Rammelsberg

Fahren auch mal anders:
Führung „Mit dem Schrägaufzug”